Navigation

Sie sind hier

Husum in der Fotografie 1920-1970

Die "Thunderboys" wieder im Einsatz nach 50 Jahren

Besonders die Fotos an den Wänden und die Austellungsgegenstände in den Vitrinen der 1950er und 1960er Jahre bewegten die Besucher dieser Ausstellung und ließen Erinnerungen wach werden. Aber auch Jahre der Weimarer Zeit bis hin zur Nachkriegszeit und die spätere Hinwendung zum Lebensgefühl einer aufstrebenden Wohlstandsgesellschaft, die auch die Entwicklung der Stadt Husum nicht unberührt ließen, beeindruckten die Besucher.

Unter diesen befanden sich viele der damals jungen Akteure der 1960er, die nun in die Jahre gekommen sind. Junge beatbegeisterte Musikgruppen gründeten sich in dieser Zeit zuhauf. So auch in Husum die Band "Thunderboys", die extra für diese Ausstellung hier noch einmal zusammenkamen. Sie zeigten überzeugend, daß sie ihre Beatlektionen nicht verlernt hatten. John Lee Hookers "Boom, Boom, Boom" begeisterten zum Auftakt ebenso wie später, als sie zum Abchluß noch einige Stücke spielten, unter anderem Titel wie "Skinny Minny", der damals der uneingeschränkte Musikhit auf Husumer Tanzbühnen war.

Betreut wurde die Ausstellung unter dem Motto "Von der Republik zu Republik" von der Museumsmitarbeiterin Franziska Horschig, zu der Museumsleiter Dr. Uwe Haupenthal meinte, daß sie sich in der Geschichte Husums besser auskannte als in ihrer Heimatstadt Leipzig, wobei allerdings anzumerken sei, daß Husum immerhin überschaubarer sei.

Die Ausstellung ist noch bis zum 15. November 1915 zu sehen. Dazu ist ein Begleitbuch in der Husumer Verlagsgruppe erschienen. Weitere Informationen im Internet unter: NordseeMuseum Husum, Nissenhaus

Newsfeeds

Newsfeeds abonnieren

Benutzeranmeldung

Neue Mitglieder

  • WestküsteNet

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.